Foto: MML: (C) Hanna Fasching GD: (C) Matej Grcic
Vergangene Veranstaltung!

Freie Improvisation

K² db² – CD-Präsentation

17. Juni 2023

Margarethe Maierhofer-Lischka und Gobi Drab, aka K² db², präsentieren ihr neues Album „zwei“.

Die Kontrabassistin Margarethe Maierhofer-Lischka und die Blockflötistin Gobi Drab teilen sich ihre Leidenschaft für tiefe Frequenzen und hypnotisch-organische Klangflächen, bei denen auf elektronische Eingriffe gänzlich verzichtet wird. Die eigene Stimme dient den Künstlerinnen jeweils als logische Erweiterung der Klangwelt der beiden Tieftöner Kontrabass bzw. Paetzold-Blockflöte. Jegliche Sounds in ihrer Arbeit entstehen im Moment, wobei sie auf einen breiten musikalischen Erfahrungsschatz von Alter bis hin zu Neuer Musik und Klangkunst zurückgreifen. Alles Hörbare, alle Geräusche der Umwelt sowie die körperliche Gestik beim Musizieren werden Teil des Hörerlebnisses und somit auch der Musik. Die niemals stille Umgebung und die spürbare körperliche Präsenz der beiden Performerinnen in ihrer Musik ist also integraler Bestandteil des unkonventionellen Duos.

Margarethe Maierhofer-Lischka lebt und arbeitet in Graz. Studium Kontrabass, Instrumentalpädagogik, Musikwissenschaft, zeitgenössische Musik. 2020 promovierte sie an der Kunstuni Graz im Fach Musikästhetik bei Christian Utz und Clemens Risi. Neben einer klassischen Ausbildung am Kontrabass arbeitete sie mit zahlreichen renommierten InterpretInnen für zeitgenössische und improvisierte Musik, darunter Stefano Scodanibbio, Charlotte Hug, Uli Fussenegger, Joelle Léandre, Evan Parker, Elisabeth Harnik, Dario Calderone, Frank Gratkowski, Günter Heinz, Mat Maneri, Ute Wassermann. Sie ist Gründungsmitglied des Ensemble Schallfeld in Graz. Ihre Arbeiten wurden mehrfach ausgezeichnet, darunter mit dem Interpretationspreis der Stockhausen-Stiftung Kürten (2012), dem lime_lab-Preis für experimentelles Hörspiel (2013), dem Theodor-Körner-Preis (2018) sowie dem Künstler:innen-Auslandsstipendium der Stadt Graz (2022).

https://suonoreale.mur.at

Gobi Drab ist Blockflötistin, Performerin und Komponistin. Ihr Repertoire spannt einen Bogen von freier Improvisation über zeitgenössische Kompositionen bis zu Alter Musik. Gobi studierte Blockflöte mit Ulrike Groier und Hans Maria Kneihs an der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien, mit Lene Langballe an der Royal Danish Academy of Music, Kopenhagen, und mit Antonio Politano an der Haute École de Musique, Lausanne. Sie nahm Improvisationsunterricht mit Manon Liu Winter, Franz Hautzinger und Burkhard Stangl sowie unterricht in zeitgenössischem Tanz und Bewegungsimprovisation mit Martina Sagmeister, Nici Rutrecht, David Hernandez, Andrew Harwood, Frey Faust, Corinne Lanselle und anderen. Gobi ist Mitgründern von snim – spontanes netzwerk für improvisierter musik (snim.klingt.org) und Kuratorin der Konzertreihe Neue Musik in St. Ruprecht (nmr.klingt.org). Konzerte unter anderem bei Wien Modern, Winter im Herbst, Sonorities Festival Belfast, Imago Dei Krems, Huddersfield Contemporary Music Festival, u.a.

https://gobidrab.at/

Das Album auf Bandcamp: https://inexhaustibleeditions.bandcamp.com/album/zwei

Kommende Veranstaltungen

Cello & Elektronik

MISHKA

20. Apr
20:00 Uhr

Composition Graphique Musicale

trans-Art

31. Mai
21:00 Uhr

Klarinetten & Elektronik

Imgelem

28. Jun
21:00 Uhr

    Anfragen / Anmeldung zum Newsletter